Willkommen bei RENAULT FORUM.
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Standard Ölwechsel Clio III

    Hallo, ich hab mir vor 1,5 Jahren einen neuen Clio III dCI 1,5 (50kw) geholt und wollte letztens zum Ölwechsel und zur Serviceuntersuchung zu Renault fahren, da ich aber schon bei ca 24000Km war, also 4000 Km über dem normalen Intervall war, wurde mir bereits gesagt, dass die Garantie damit verfallen sei! Habe mich dann entschieden, keine 200-300€ (ist für mich zZ doch sehr viel Geld) für den Ölwechsel und die Untersuchung zu zahlen und wollte das selber machen, habe ich bei meinen anderes Auto auch immer gemacht. Jetzt erstmal die Frage welches Öl habe ich drinne? Habe jetzt bereits 5 mal beim Autohaus angefragt und nie ne Antwort bekommen (die wollen das irgendwie nicht rausrücken), ist mir nun zu dumm.
    In meinen Papieren ist ein "Werbezettel" gewesen, dass das Motoröl Elf Evolution SXR empfohlen wird. Das gibt es allerding nur als 5W 40 (bis -25°C) und im Serviceheft steht, dass man bei bis -20°C 10W 40 benutzen sollte! Jetzt die Frage was habe ich drin und was soll ich dann reintun? Also kälter als - 20°C wird es bei mir nie und im bei Minusgraden fahre ich sowieso so gut wie nie!
    Dann die nächste Frage, hab noch nicht genau geguckt, ist der Ölfilter (sollte ich einen bestimmten benutzen) unterm Motor? Gibt es da nen Unterschutz den man abschrauben muss?
    Im Serviceheft sollte auch der Reinluftfilter bei 20.000km gewechselt werden, wo befindet der sich?
    Und zuletzt noch:Muss ich den Dieselfilter entwässern? Wo ist dieser?
    Hatte sonst immer Bücher zu meinen Autos wie "So wirds gemacht". Mit wann kann man mit so einem Buch in Deutsch rechnen oder gibt es im Internet irgendwelche Anleitungen?
    So das war jetzt sehr viel und ich bedanke mich für alle Antworten.
    TR.

  2. #2

    Standard

    Zitat Zitat von trinidob
    Hallo, ich hab mir vor 1,5 Jahren einen neuen Clio III dCI 1,5 (50kw) geholt und wollte letztens zum Ölwechsel und zur Serviceuntersuchung zu Renault fahren, da ich aber schon bei ca 24000Km war, also 4000 Km über dem normalen Intervall war, wurde mir bereits gesagt, dass die Garantie damit verfallen sei! Habe mich dann entschieden, keine 200-300€ (ist für mich zZ doch sehr viel Geld) für den Ölwechsel und die Untersuchung zu zahlen und wollte das selber machen, habe ich bei meinen anderes Auto auch immer gemacht. Jetzt erstmal die Frage welches Öl habe ich drinne? Habe jetzt bereits 5 mal beim Autohaus angefragt und nie ne Antwort bekommen (die wollen das irgendwie nicht rausrücken), ist mir nun zu dumm.
    In meinen Papieren ist ein "Werbezettel" gewesen, dass das Motoröl Elf Evolution SXR empfohlen wird. Das gibt es allerding nur als 5W 40 (bis -25°C) und im Serviceheft steht, dass man bei bis -20°C 10W 40 benutzen sollte! Jetzt die Frage was habe ich drin und was soll ich dann reintun? Also kälter als - 20°C wird es bei mir nie und im bei Minusgraden fahre ich sowieso so gut wie nie!
    Dann die nächste Frage, hab noch nicht genau geguckt, ist der Ölfilter (sollte ich einen bestimmten benutzen) unterm Motor? Gibt es da nen Unterschutz den man abschrauben muss?
    Im Serviceheft sollte auch der Reinluftfilter bei 20.000km gewechselt werden, wo befindet der sich?
    Und zuletzt noch:Muss ich den Dieselfilter entwässern? Wo ist dieser?
    Hatte sonst immer Bücher zu meinen Autos wie "So wirds gemacht". Mit wann kann man mit so einem Buch in Deutsch rechnen oder gibt es im Internet irgendwelche Anleitungen?
    So das war jetzt sehr viel und ich bedanke mich für alle Antworten.
    TR.
    Ich würde empfehlen 5w40 zu benutzen,schon wegen turbolader(besere schmierfähikeit)Kraftstofffilter würde ich austauschen(nicht entwäsern).Unterschutz muss auch vorhanden sein in venigen Handgrifen ist die runter nicht wildes.Wegen Rheinluftfilter kann ich leider nicht sagen.

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von trinidob
    Hallo, ich hab mir vor 1,5 Jahren einen neuen Clio III dCI 1,5 (50kw) geholt und wollte letztens zum Ölwechsel und zur Serviceuntersuchung zu Renault fahren, da ich aber schon bei ca 24000Km war, also 4000 Km über dem normalen Intervall war, wurde mir bereits gesagt, dass die Garantie damit verfallen sei! Habe mich dann entschieden, keine 200-300€ (ist für mich zZ doch sehr viel Geld) für den Ölwechsel und die Untersuchung zu zahlen und wollte das selber machen, habe ich bei meinen anderes Auto auch immer gemacht. Jetzt erstmal die Frage welches Öl habe ich drinne? Habe jetzt bereits 5 mal beim Autohaus angefragt und nie ne Antwort bekommen (die wollen das irgendwie nicht rausrücken), ist mir nun zu dumm.
    In meinen Papieren ist ein "Werbezettel" gewesen, dass das Motoröl Elf Evolution SXR empfohlen wird. Das gibt es allerding nur als 5W 40 (bis -25°C) und im Serviceheft steht, dass man bei bis -20°C 10W 40 benutzen sollte! Jetzt die Frage was habe ich drin und was soll ich dann reintun? Also kälter als - 20°C wird es bei mir nie und im bei Minusgraden fahre ich sowieso so gut wie nie!
    Dann die nächste Frage, hab noch nicht genau geguckt, ist der Ölfilter (sollte ich einen bestimmten benutzen) unterm Motor? Gibt es da nen Unterschutz den man abschrauben muss?
    Im Serviceheft sollte auch der Reinluftfilter bei 20.000km gewechselt werden, wo befindet der sich?
    Und zuletzt noch:Muss ich den Dieselfilter entwässern? Wo ist dieser?
    Hatte sonst immer Bücher zu meinen Autos wie "So wirds gemacht". Mit wann kann man mit so einem Buch in Deutsch rechnen oder gibt es im Internet irgendwelche Anleitungen?
    So das war jetzt sehr viel und ich bedanke mich für alle Antworten.
    TR.
    Laut dialogys sitzt Rheinluftfilter im Motorraum links unter verkleidung von Scheibenwischergestänge

  4. #4
    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    205

    Standard

    Kein FAP Filter beim Diesel? Sonst wäre ein schwefelarmes 5/30 Oel vorgeschrieben!

  5. #5

    Standard

    Hallo, bedanke mich für die vielen schnellen antworten!
    Mein Diesel hat kein Partikelfilter.

    -Zum Motoröl: Ich würde ja 5W 40 nehmen, wenn das jetzt auch schon drinne ist, auch das original von Elf, aber im Serviceheft steht ja drin, dass man bis -20°C 10W 40 verwenden soll. Wenn da jetzt bereits 5W 40 drinne ist, dann würde ich das natürlich direkt wieder reinmachen, aber wie erfahre ich es? Also nehm ich ein 5W40? Wäre das schlimm, wenn da jetzt 10W40 drin ist und ich da beim Wechsel ein 5W 40 reinpacke?

    -Zum Serviceintervall: Da kann ich sagen, dass ich noch 6 Monate drunter bin, brauche nur alle 2 Jahre dahin oder aber alle 20.000Km und da bin ich leider drüber. Kostenpunkt sollte glaub ich 280€ (vielleicht ja teurer, wenn ich was falsch verstanden hatte) sein, finde ich doch sehr viel, für "NUR" einen Ölwechsel und n bisschen gucken. Meine Wischblätter, Flüssigkeiten, Reifendruck-profil....kontrolliere ich sowieso immer alles selber.

    -Dieselfilter: Denn muss ich laut Serviceheft erst bei 60.000 Km wechseln, denn tausche ich doch dann nicht bei 24.000km, oder? Im Serviceheft steht was von Entwässern drin, ist das nötig? Wo sitzt der Filter eigentlich?

    - Ein Buch wie So wird`s gemacht, kommt natürlich nicht von Renault, sondern von irgendwelchen "Bastlern", aber es soll ja angeblich schon eins in Franreich in französich geben, daher hätte ic hgedacht, vielleicht weiß jemand was. Gibt es denn irgendwelche Anleitungen für einen Ölwechsel, Dieselfilter entwässer,...
    Danke schonmal für alle Antworten!

  6. #6

    Standard

    Zitat Zitat von trinidob
    Hallo, bedanke mich für die vielen schnellen antworten!
    Mein Diesel hat kein Partikelfilter.

    -Zum Motoröl: Ich würde ja 5W 40 nehmen, wenn das jetzt auch schon drinne ist, auch das original von Elf, aber im Serviceheft steht ja drin, dass man bis -20°C 10W 40 verwenden soll. Wenn da jetzt bereits 5W 40 drinne ist, dann würde ich das natürlich direkt wieder reinmachen, aber wie erfahre ich es? Also nehm ich ein 5W40? Wäre das schlimm, wenn da jetzt 10W40 drin ist und ich da beim Wechsel ein 5W 40 reinpacke?

    -Zum Serviceintervall: Da kann ich sagen, dass ich noch 6 Monate drunter bin, brauche nur alle 2 Jahre dahin oder aber alle 20.000Km und da bin ich leider drüber. Kostenpunkt sollte glaub ich 280€ (vielleicht ja teurer, wenn ich was falsch verstanden hatte) sein, finde ich doch sehr viel, für "NUR" einen Ölwechsel und n bisschen gucken. Meine Wischblätter, Flüssigkeiten, Reifendruck-profil....kontrolliere ich sowieso immer alles selber.

    -Dieselfilter: Denn muss ich laut Serviceheft erst bei 60.000 Km wechseln, denn tausche ich doch dann nicht bei 24.000km, oder? Im Serviceheft steht was von Entwässern drin, ist das nötig? Wo sitzt der Filter eigentlich?

    - Ein Buch wie So wird`s gemacht, kommt natürlich nicht von Renault, sondern von irgendwelchen "Bastlern", aber es soll ja angeblich schon eins in Franreich in französich geben, daher hätte ic hgedacht, vielleicht weiß jemand was. Gibt es denn irgendwelche Anleitungen für einen Ölwechsel, Dieselfilter entwässer,...
    Danke schonmal für alle Antworten!

    Ol muss nicht unbedigt von Elf sein,kannst du von anderen Hersteller verwenden.Besser wäre 5W40 als 10W40(Schmierfähihkeit)Es ist nicht schlimm wenn du jetzt 10w40 hast.

    Wegen Dieselfilter kannst du Dieselleitungen verfolgen, müsste in Motoram links sein in der nähe von Federbein.Filter Kostet nicht viel deswegen würde ich austauschen und nicht entwässern.
    Geändert von wtgt205 (18.02.2011 um 06:56 Uhr)

  7. #7

    Standard

    Naja n Dieselfilter kostet doch auch so um die 20€.
    Naja dann werd ich mal gucken.Werd dann mal was wissen, wenn ich was rausbekomme! Hole mir jetzt n 5W40 Motoröl und ein Ölfilter und mach das erstmal selber! An den Ölfilter komme ich von unten dran?

  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von trinidob Beitrag anzeigen
    Naja n Dieselfilter kostet doch auch so um die 20€.
    Naja dann werd ich mal gucken.Werd dann mal was wissen, wenn ich was rausbekomme! Hole mir jetzt n 5W40 Motoröl und ein Ölfilter und mach das erstmal selber! An den Ölfilter komme ich von unten dran?
    Hallo erst mal, die Viskosität (also 5W40 u.s.w) sagt eben nur aus wie dick oder dünnflüssig ein Öl ist. Also immer auf die Freigabe im Betriebshandbuch schauen. Mindestens auf die API oder ACEA Norm.
    Oder auf einem Ölfinder im Ölfinder dein Fahrzeug eingeben, dann weisst Du schon welches Öl du brauchst und welches die Freigaben deines Motorenherstellers erfüllt.
    Geändert von rx4 (26.05.2013 um 23:03 Uhr)

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •